Conner hat den Überblick über "sein" Flughafengelände!

Gewonnen !!!!

 Wir haben es geschafft. Der Flughafenzweckverband hat für die Hundehalter entschieden. Unsere Hunde dürfen jetzt offiziell weiterhin auf dem Gelände fei laufen. Diese Regelung ist vorerst auf 3 Jahre befristet. Aber egal!

Ich danke den Verantwortlichen für diese, endlich mal hundefreundliche Entscheidung. Ebenfalls bedanken möchte ich mich bei allen Mitstreitern und Mitdemonstranten. Sicherlich ist die Entscheidung auch unserer Entschlossenheit zu verdanken.

 

 Am 05. Juli 2008 fand unsere erste Demo zum Erhalt der Hundeauslaufwiese am Flughafen statt.

Hier ein paar Impressionen:

Das ist Britta, eine Hundesportkollegin. Immer dabei!

Unter dem Schild: Annie

Ganz viele waren gekommen (über 100 Vierbeiner!)

Bernd war auch dabei

Erläuterungen zum Hundeauslaufgebiet "Flughafen Westerland"

Am Flughafen befindet sich zwischen der L24 und dem Marine Golf-Club die An-/Abflugschneise des Flughafens Westerland. Diese landschaftlich sehr ansprechende Fläche mit Hügeln, Heckenrosen, Heidekraut-Bewuchs und verschlungenen Wegen lädt Sommer wie Winter zum entspannten Spaziergang ein. Seit vielen Jahren wird diese Fläche von Sylter Hundebesitzern, Urlaubern mit Hunden und Spaziergängern ohne Hund gleichermaßen genutzt. Die große Fläche ermöglicht den Hunden artgerechten Auslauf und ein friedliches Miteinander. Auch anderen Hunden aus dem Weg zu gehen ist - wenn es sein muß - kein Problem.

Im Gegensatz zu vielen Urlaubsregionen an Deutschlands Küsten hebt Sylt sich als besonders hundefreundliche Insel mit vielen schönen, langen Hundestränden und dem herrlichen Auslaufgebiet "Flughafen Westerland" hervor. Bis jetzt!

Die Vorzüge des Hundeauslaufgebietes liegen auf der Hand:

  • Das Feld hat sich zum Treffpunkt der Hundebesitzer aus aller Welt entwickelt. Man kommt zwanglos in's Gespräch, kann sich austauschen und gemeinsam spazieren gehen. So manche schöne (Hunde-)Freundschaft ist dort schon entstanden.
  • Syltern wird auf der kleinen Insel die Möglichkeit geboten, das ganze Jahr über ihren Hunden eine artgerechte Haltung zu ermöglichen und täglich lange Spaziergänge zu unternehmen. Die Berufstätigen können ihren Hunden schnell mal zwischendurch ohne lange Anfahrt oder Parkplatzsuche Bewegung verschaffen.
  • Spaziergänger ohne Hunde nutzen das Feld für gemütliche Runden und kommen dabei auch gerne mit den Hundebesitzern in's Gespräch.
  • Andere Gebiete, wie die Braderuper Heide, viele Felder und sonstige Flächen auf der Insel werden "entlastet", weil es das große Hundeauslaufgebiet gibt.

 Offenbar hat das friedliche Miteinander und die bevorzugte Nutzung des Feldes durch Hundebesitzer Kritiker hervorgebracht, wie z.B. die Gemeinde Sylt-Ost und Westerland's Bürgermeisterin Petra Reiber. Sie wollen die Hunde lieber in kleine, wenig attraktive, eingezäunte Flächen umsetzen, die so winzig sind, dass man darin nicht spazierengehen kann. Diese, mit viel Sonnenschein-PR vermarkteten Flächen, sind wahrlich keine ernstzunehmende Alternative zu dem bisherigen Hundeauslaufgebiet.

Statt offen zu diskutieren und gemeinsam eine Lösung zu finden, die allen Beteiligten gerecht wird (was uns Anfangs "großzügig" angeboten wurde) soll den Hundebesitzern ein winziges Areal zugebilligt werden. Diese unfaire, starre Vorgehensweise kann nicht geduldet und akzeptiert werden!

Sylter + Sylter Gäste! Wir sind auf Ihre Hilfe angewiesen. Bitte unterstützen Sie unser Vorhaben, für das Hundeauslaufgebiet "Flughafen Westerland" zu kämpfen und tragen sie sich in die ausliegenden Unterschriftenlisten ein.

Nur gemeinsam sind wir stark!!

 

 

 Conner + Annie demonstrierten mit uns und natürlich auch Monika + Matthias

Die Polizei sperrte die Straße für uns

Weitere Demonstrationen werden folgen!

Am 02. August fand die zweite Hunde-Demo statt. Diesmal war Treffpunkt am Rathausplatz und von dort zogen wir in Richtung Bahnhof, an der Esso-Tankstelle vorbei in die Nicolaistrasse, dann nach rechts in die Maybachstr. und dann durch die Friedrichstr. Danach durch die Elisabethstr., dann die Strandstr. runter und wieder zum Rathausplatz.

Unsere Demo fand ein großes Interesse bei den Zuschauern und die meisten fanden es gut.

 

 Am 30.08.08 trafen wir uns zur 3. Sylter Hundedemo an der Norddörferschule zwischen Wenningstedt und Kampen. Diesmal war das "Promidorf" Kampen unser Ziel. Leider waren aufgrund des schönen Wetters (strahlend blauer Himmel, Sonne satt) nicht ganz so viele Leute gekommen, wie wir gehofft hatten, aber der harte Kern war da! Auch das Fernsehen N3 begleitete und filmte uns! Am 30.08.08 um 19:30 Uhr konnte man uns im Fernsehen bewundern. Nach einem ordentlichen Fußmarsch erreichten wir Kampen und liefen unter anderem durch die Whiskeystrasse. Pause machten wir dann am "Odin". Dort gab es Erfrischungen für die Hunde. Auch dort wurde unsere Demo interessiert aufgenommen. In Kürze wird auf dieser HP auch eine Stellungnahme zum bisherigen Erfolg bzw. Reaktionen von unserem Initiator Philipp Anton erscheinen. Bis dahin erfreut euch an den folgenden Bildern. Wie schon die Bilder von der 2. Demo stelle ich sie hier als Album rein, das Laden dauert einen Moment.

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!!